Adjiri Odámetey

Freitag, 25. Mai

Beginn: 20 h

Eintritt: 15,- €

Die Veranstaltung ist bestuhlt

Das letzte Konzert von Adjiri Odametey auf der Bergbühne war ausverkauft. Daher empfehlen wir Karten rechtzeitig unter 06661-2112 zu reservieren.

 

Adjiri Odametey zählt zu den beeindruckendsten Vertretern afrika­ni­­scher Musik unserer Tage. Markenzeichen des ghanaischen Sin­ger­­-Songwriter und Multi-Instrumentalisten ist seine warme, erdige Stimme. Mühelos gelingt Adjiri Odametey mit seinen melodiösen Songs der Crossover. Er selbst sieht sich als Botschafter authenti­scher afrikanischer Musik und hat sich inzwischen seinen Platz in der internationalen Welt- musikszene erobert.
Adjiri Odametey wuchs in Accra auf, der Hauptstadt Ghanas. Ge­prägt durch seine internationalen Eindrücke formte er seinen indi­viduellen Stil heraus. Dabei verlor er nie seine Wurzeln in der Tradi­tion seiner musikalisch reichen Heimat Westafrikas. Für seine Mu­sik nutzt er selten gehörte afrikanische Instrumente wie beispiels­weise die afrikanische Harfe Kora, die Daumenklaviere Mbira und Kalimba, das Balafon mit Kürbissen als Resonanzkörper, Kpanlogo Trommeln. So schuf er sich mit seiner unverwechselbaren Musik einen Platz in der internationalen Weltmusikszene.

 

„Auch wenn es für einen Deutschen nicht leicht ist: Diesen Namen sollte man sich merken“, empfahl die Süddeutsche Zeitung. 

 

Der Begriff "Weltmusik" kam in den 80er Jahren auf. In der heutigen Zeit wird er oft abgelöst durch den Begriff: "Global Pop". Weltmusik ist längst keine Nischenmusik mehr, sondern kann als "Sound unserer Zeit" bezeichnet werden: Wechselwirkungen der unterschiedlichsten Stilrichtungen und die Verfügbarkeit der Musikstile durch die Digitalisierung haben die Weltmusik zu einem weltumspannenden Phänomen gemacht.